MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben

Nachhilfe, eine sinnvolle Unterstützung?

mutterleben kind nachhilfe

Das Kind Nachhilfe klingt erst einmal negativ, aber hast Du Dir einmal Gedanken darüber gemacht, wie positiv Nachhilfe sich auf das Leben vieler Kinder auswirken kann?

Wie gut ist Dein Kind in der Schule?

Schweizer Schulen haben einen guten Ruf, sind aber nicht immer ganz einfach. Wie wird Dein Kind in der Schule beurteilt? Wann hast Du das letzte Gespräch mit den Lehrern geführt? Bist Du der Meinung, die schulischen Leistungen könnten etwas besser sein? Falls ja, solltest Du nicht zu lange warten. Nachhilfe kann eine sinnvolle Unterstützung sein, damit der Lehrstoff der Schule besser verstanden und gefestigt wird, wie beispielsweise durch Perspectiva Nova. Nur dann, wenn die Grundpfeiler der Lerninhalte wirklich verstanden wurden, kann das Wissen, das über das Grundwissen hinausgeht, darauf sicher aufgebaut werden. Es ist daher von entscheidender Wichtigkeit, dass Dein Kind von Anfang an nicht den Anschluss verpasst. Je später Lernlücken erkannt werden, desto schlechter lassen sie sich schliessen.

Macht das Lernen noch Spass?

Kinder sind in der Regel lernwillig und lernen gerne. Damit das Lernen auch in Zukunft noch Spass und Freude bereitet, sollte Dein Kind nach allen Möglichkeiten unterstützt werden. Erfolgserlebnisse sind notwendig, damit der natürliche Wissensdrang nicht unterdrückt wird. Schon die ersten Nachhilfestunden können bewirken, dass Dein Kind in der Schule wieder sicherer wird und sich mehr am Unterricht beteiligt. Kinder, die Angst haben sich vor den Mitschülern zu blamieren, beteiligen sich zumeist nicht mehr am Unterrichtsgespräch. Sie verpassen dann schnell den Anschluss, weil sie einfach nicht mehr zuhören und mitsprechen. Lernen heisst nicht unbedingt, dass Kinder zu Hause Stunden über ihren Schulbüchern verbringen müssen. Die meisten Kinder lernen am einfachsten, wenn Sie sich einfach am Unterricht beteiligen und zuhören, was die Lehrer sprechen oder mit den Schülern diskutieren. So macht Lernen Spass. Damit Dein Kind die Freude am Lernen nicht verliert, musst Du immer darauf achten, dass es den Unterrichtsstoff umfassend versteht und behält.

Welche Berufswünsche hat Dein Kind?

Hinzu kommt, dass für die meisten Berufswünsche der Kinder hohe Ansprüche an den Bildungsstandard gestellt werden. Damit Dein Kind seine beruflichen Ziele erreichen kann, solltest Du Dich schon frühzeitig dafür interessieren, in welchem beruflichen Bereich Dein Kind einmal tätig werden möchte. Erkundige Dich einfach einmal danach. Dann kannst Du auch abschätzen, ob die Berufswünsche real sind und mit dem Wissensstand Deines Kindes erreicht werden können. Ansonsten, wenn Dein Kind ehrgeizig ist und unbedingt seine Berufswünsche erfüllen möchte, hilft nur noch die Nachhilfe, damit das Berufsziel erreicht werden kann. Nachhilfe muss nicht anstrengend oder zwingend sein. Viele Kinder lernen in der Schule viel leichter, wenn Lernlücken, die bereits unerkannt seit langer Zeit bestehen, geschlossen werden können. Es ist auch für Dich ein Versuch wert, mit Nachhilfe den Schulerfolg von Deinem Kind steigern zu können. Du merkst schnell, wie Dein Kind auf den zusätzlichen Unterricht reagiert.

Bildquelle: barskefranck / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben
Google mutterlebenFB mutterlebenTwitter mutterlebenRSS mutterlebenMail mutterleben
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden