MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben

Wann soll man Mutter werden?

Wann Mutter werden

"Schau dir die mal an: kaum erwachsen und schon Mutter!"
Was in der Generation Deiner Eltern noch selbstverständlich war, gilt heute als Ausnahmeerscheinung. Eine Frau, die mit Anfang 20 schwanger wird, ist in der Schweiz eher selten zu finden. Die meisten Frauen erfüllen sich ihren Kinderwunsch erst mit etwa 30 Jahren, wenn sie sich beruflich etabliert haben. Viele Mütter sind beim Zeitpunkt der Geburt ihres ersten Kindes sogar 40 Jahre und älter. Grundsätzlich haben es ältere Mütter in der heutigen Gesellschaft leichter, denn ihnen traut man mehr Reife und Geduld mit ihrem Kind zu als Frauen, die zwischen 16 und 25 sind, wenn sie schwanger werden.

"Mutterqualitäten" sind erlernbar

Dass junge Frauen schlechtere Mütter wären ist natürlich nur ein Vorurteil. Der Zeitpunkt den Du wählst, um Dir Deinen Kinderwunsch zu erfüllen, ist Deine Sache und sagt nichts über Deine Qualitäten als Mutter aus. Das gilt natürlich auch für Frauen, die ungewollt schwanger werden. Entscheiden sie sich für ihr Kind, können sie genauso gute Mütter werden wie solche, deren Kinderwunsch sich erst nach mehreren Jahren erfüllt. Entscheidend für die Frage, wann eine Frau Mutter werden sollte, ist sicher ihr Charakter und ihre innere Einstellung. Denn Fakt ist, dass sich das eigene Leben radikal ändert, wenn ein Kind zur Welt kommt.

Deine persönliche Freiheit ist eingeschränkt, Du musst beruflich kürzer treten und Kompromisse eingehen, was Deine Lebensführung angeht. Daher ist es natürlich immer von Vorteil, wenn Du Dich bewusst dafür entscheidest, ein Kind bekommen zu wollen und Dich gedanklich damit auseinandersetzt, welche Konsequenzen diese Entscheidung auf Dein Leben hat. Der Druck auf Eltern, was die Erziehung ihres Kindes angeht, ist heute ebenfalls grösser als früher. Viele Frauen fühlen sich daher mit 25 noch nicht reif genug, sich dieser Aufgabe zu stellen.

Lässt sich die Natur überlisten?

Natürlich wünscht Du Dir als Frau einen Partner an Deiner Seite, der Dich und Dein Kind unterstützt - und der muss erst einmal gefunden werden. Auch bei Männern stellt sich der Kinderwunsch heute deutlich später ein als noch vor zwei oder drei Jahrzehnten. Aus biologischer Sicht hat das jedoch weniger Folgen als bei Frauen, denn Männer können theoretisch noch bis ins hohe Alter ein Kind zeugen. Bei Dir als Frau ist das anders, auch wenn die Medien heute gerne vermitteln, dass es kein Problem sei mit 45 noch ein Kind zu bekommen.

Mediziner sehen das anders: Bereits mit 35 Jahren nimmt die weibliche Fruchtbarkeit ab, viele Frauen mit spätem Kinderwunsch entschliessen sich zu einer künstlichen Befruchtung, weil es ihnen auf natürlichem Weg nicht gelingt schwanger zu werden. Das kostet Geld, Zeit und Nerven - dessen solltest Du Dir bewusst sein, wenn Du mit 30 Jahren beschliesst, die Familienplanung zu vertagen, weil Du vielleicht erst Karriere machen möchtest oder finanzielle Bedenken hast.

Tipp: Manchmal lohnt es sich auf sein Bauchgefühl zu hören

Viele Frauen, die bereits Kinder haben, erklären unabhängig von ihrem Alter im Nachhinein, es gebe keinen richtigen Zeitpunkt um schwanger zu werden. Da ist natürlich etwas dran, denn alle Eventualitäten kannst Du nicht berücksichtigen, auch wenn Du Dich intensiv mit diesem Thema auseinandersetzt. Darum kann es manchmal sinnvoll sein auf das eigene Bauchgefühl zu hören. Wenn Du Dich innerlich bereit fühlst Mutter zu werden und Dich diese Aussicht mit tiefer Freude und Befriedigung erfüllt, dann ist der richtige Zeitpunkt wahrscheinlich gekommen. Ausserdem hast Du immer noch neun Monate Zeit Dich mit Deiner Zukunft als Mutter zu beschäftigen bis Dein Kind zur Welt kommt.

Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn