MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben

Schwanger werden ohne Druck

schwanger ohne druck

Als Frau mit Kinderwunsch hast Du es heute deutlich schwerer als früher, weil Du sicher erst Mutter werden möchtest, wenn Du Dich beruflich verwirklicht hast. Auch einen Partner zu finden, der Deinen Wunsch teilt und dich unterstützt, wenn Du schwanger bist, ist nicht immer leicht. 

Diese Situation kann eine Frau enorm unter Druck setzen. Denn so gut die Planung auch ist: Eine Schwangerschaft kann nicht erzwungen werden. Viele komplexe biologische Prozesse laufen im Körper ab, bevor eine Frau Mutter wird. Mit modernen Methoden der Reproduktionsmedizin lässt sich inzwischen viel ausrichten - aber eben nicht alles.

Frauen werden immer später zum ersten Mal schwanger

In allen Kantonen der Schweiz liegt das Durchschnittsalter von Frauen, die zum ersten Mal schwanger werden, bei über 31 Jahren. Die Anzahl der Frauen, die vor dem 30. Lebensjahr ihr erstes Kind erwarten nimmt seit Jahren deutlich ab, während immer mehr Erstgebärende 35 Jahre und älter sind.

Viele Schweizerinnen setzen auf eine genaue Planung, wenn es darum geht sich den Kinderwunsch zu erfüllen und Mutter zu werden. Wenn es auf natürlichem Weg nicht klappt, suchen immer mehr Paare den Rat von Reproduktionsmedizinern, Kinderwunschzentren verzeichnen in den letzten Jahren einen immer grösser werdenden Zulauf.

Natürlich: Bei Frauen jenseits der 30 drängt die Zeit. Je älter sie werden, desto stärker nimmt die Fruchtbarkeit ab. Das Problem ist aber, dass sich Frauen dadurch unheimlich unter Druck setzen. Die fruchtbare Tage werden berechnet und akribisch in den Kalender eingetragen, die Ernährung wird umgestellt und Sex findet nur dann statt, wenn gerade eine gute Zeit ist schwanger zu werden. Spontanität, Zärtlichkeit und Harmonie bleiben bei diesem straffen Zeitplan schnell auf der Strecke und die Beziehung leidet. Paare, die nur noch miteinander schlafen, um ein Kind zu zeugen, setzen sich enormem Stress aus.

Stress, Druck und eine zu genaue Planung können Seele und Partnerschaft belasten

Vielleicht findest Du Dich in der oben beschriebenen Situation wieder. Und wie Dir geht es sehr vielen Frauen. Du hast hart daran gearbeitet, beruflich erfolgreich zu sein und wolltest Deine Karriere voran treiben, bevor eine Schwangerschaft infrage kam. Nun stimmen die Faktoren und Du beginnst mit der Planung für Dein zukünftiges Leben als Mutter. Dein Kinderwunsch ist so gross, dass er viel Platz in Deinem Leben einnimmt.

Leider funktionieren biologische Prozesse nicht immer so wie gewünscht. Es ist erweisen, dass eine entspannt Frau, die sich wenig Druck macht, schneller schwanger wird als andere. Sie lässt der Natur ihren Lauf und kontrollieren ihren Körper nicht ständig. Schliesslich ist der keine Maschine, die nach Wunsch an- und ausgestellt werden kann. Versuche daher, Dich und Deine Umwelt nicht unter Druck zu setzen, wenn es darum geht als Frau endlich Mutter zu werden. Für die meisten Frauen erfüllt sich der Kinderwunsch früher oder später.

Tipp: Kleine Fluchten aus dem Alltag können helfen

Manchmal ist es die Alltagsroutine in Verbindung mit einem Kinderwunsch, die Dich und vielleicht auch Deinen Partner blockiert. Versuche daher von Zeit zu Zeit, Dir eine Auszeit zu nehmen, indem Du beispielsweise mit Deinem Mann einen Kurztrip unternimmst. Alternativ kann auch ein einfach öfter mit ihm einen Ausflug machen. Wichtig: Verzichte auf eine akribische Planung und geniesse die Leichtigkeit des Lebens fernab von Alltagssorgen.

Bildquelle: Antranias / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben
Google mutterlebenFB mutterlebenTwitter mutterlebenRSS mutterlebenMail mutterleben
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden