MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben

Wenn Kinder erwachsen werden

Teenager Mutter Bindung

Jahrelang warst Du jeden Tag für Deinen Sohn oder Deine Tochter da, manchmal rund um die Uhr. Du hast mit ihnen gelitten, wenn sie krank waren, Dich mit ihnen gefreut, wenn sie mit grossen Augen vor dem Weihnachtsbaum standen und sie verteidigt, wenn es nötig war.

Jetzt aber sind die Kleinen fast erwachsen und Du spürst, dass Deine Rolle als Mutter nicht mehr die gleiche ist. Vielleicht quälen Dich Ängste, weil Deine Kinder immer selbstständiger werden und Du befürchtest, dass ihnen ihre Familie nicht mehr so viel bedeutet. Aber keine Panik: Du bleibst als Mutter weiterhin eine wichtige Ansprechpartnerin, auch wenn sich die Rollen innerhalb der Familie verschieben.

In der Pubertät verschieben sich die Rollen innerhalb der Familie

Bereits wenn ein Kind in die Pubertät kommt, ändert sich sein Verhältnis zu seinen Eltern. Es stellt Regeln zunehmend infrage, provoziert Reaktionen, die Mütter und Väter nicht von sich kennen und zieht sich immer mehr zurück. Für dich als Mutter ist das verständlicherweise schwer zu ertragen, denn es ist schmerzhaft, wenn sich das eigene Kind von der Familie distanziert.

Dennoch ist dieser Prozess wichtig für jeden Menschen, weil zum Erwachsen werden immer eine Phase gehört, in der Jugendliche sich orientieren müssen. Das bedeutet nicht, dass sie ihre Eltern von heute auf morgen nicht mehr brauchen würden. Ganz im Gegenteil: Gerade Teenager, die mit den Wirren der Pubertät zu kämpfen haben, benötigen den Rückhalt und die Unterstützung ihrer Mutter und ihres Vaters. Allerdings möchten Sie sich nicht bevormunden lassen und selbst bestimmen, wann und womit sie sich an ihre Eltern wenden.

Deine Rolle ändert sich daher insofern, als dass sich Deine Kinder wünschen von Dir anders wahrgenommen und behandelt zu werden als früher. Wenn sie Deinen Rat brauchen, werden sie sich an Dich wenden - ungewollte Ratschläge empfinden sie in der Regel als Bevormundung.

Auch ein erwachsenes Kind braucht Dich

Zugegeben: Bis Deine Kinder wirklich selbstständig und erwachsen sind, gibt es viele Hürden zu überwinden und Konflikte durchzustehen. Was Du brauchst, um Dich in Deine neue Rolle einfinden und einfühlen zu können ist in erster Linie Geduld. Es gibt sicher Phasen, in denen es mit dem Zusammenhalt innerhalb der Familie nicht zum Besten bestellt ist, weil es Eltern nie leicht fällt, ihre Kinder loszulassen und zu akzeptieren, dass sie eigene Entscheidungen treffen müssen, auch wenn diese sich im Nachhinein als falsch herausstellen. Aber es ist sinnlos, einem (fast) erwachsenen Kind Entscheidungen abnehmen zu wollen - so gut Deine Absichten als besorgte Mutter auch sind.

Wenn Du aber immer ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zu Deinen Kindern hattest, so wird sich das auch nicht ändern, wenn sie grösser werden. Ist die Pubertät überstanden, glätten sich meist die Wogen und Konflikte werden seltener. Du bist weiterhin die Mutter Deiner Kinder, aber Deine Rolle ändert sich: Als Beraterin und Freundin teilst Du Deine Lebenserfahrung mit ihnen.

Tipp: Deine neue Rolle hat auch viele Vorteile

Versuche die positiven Aspekte der Tatsache zu erkennen, dass Deine Kinder ihr eigenes Leben führen. Auch für Dich fängt ein spannender Lebensabschnitt an, den Du nutzen kannst eigene Bedürfnisse zu erkennen und (eventuell gemeinsam mit deinem Partner) neue Perspektiven zu entwickeln.

Bildquelle: miaikransen / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben
Google mutterlebenFB mutterlebenTwitter mutterlebenRSS mutterlebenMail mutterleben
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden