MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben

Die Beziehung wenn die Kinder ausziehen

Beziehung ohne Kinder

"Mama, ich ziehe aus und suche mir eine Wohnung. Es wird Zeit für mich auf eigenen Beinen zu stehen."
Wenn auch das jüngste Kind das "Nest" verlässt ist das für viele Eltern ein entscheidender Einschnitt in ihr Leben. Bisher war Deine Rolle als Mutter klar definiert, aber plötzlich musst Du damit Leben, dass Deine Kinder eigene Wege gehen und sich der räumliche Abstand zu ihnen vergrössert. Das ist der Lauf der Dinge und eigentlich solltest Du Dich darüber freuen, denn nun kannst Du mit Deinem Partner ebenfalls wieder ein völlig unabhängiges Leben führen. Reisen, Essen gehen, das Haus umbauen oder eine altersgerechte Wohnung beziehen, die leichter sauber zu halten ist: Alles das ist jetzt möglich. Viele Paare durchleben aber eine Krise, wenn das letzte Kind das Haus verlässt. Offen haben sie sich auseinandergelebt und ihre Paarbeziehung vernachlässigt, weil sich alles jahrelang nur um das Wohl der Kinder drehte. In diesem Fall ihre es Zeit, dass Du Dich mit Deinem Mann oder Lebenspartner zusammensetzt und über eure gemeinsame Zukunft sprichst.

Wie möchtest Du mit Deinem Partner euer weiteres Leben gestalten?

Viele Paare, die sich lange für ihre Kinder aufgeopfert haben, spüren die emotionale Distanz zwischen ihnen erst, wenn die Kleinen plötzlich gross sind und eigene Wege gehen. Auf einmal scheint das Haus oder die Wohnung so leer zu sein und es bleibt Dir und Deinem Partner nichts anderes übrig als euch mit euch, euren Wünschen und natürlich mit eurer Beziehung zu beschäftigen. Ihr habt euch natürlich auch verändert in den letzten Jahren, wahrscheinlich kannst Du Dich gar nicht mehr an die Zeit erinnern, bevor die Kinder auf die Welt kamen und Dich, Deine Zeit und Deine Kraft komplett in Anspruch genommen haben. Als Familie funktionierten ihr gut, wart ein eingespieltes Team und konntet alle Hürden des Alltags meistern. Doch nun fängt ein neuer Lebensabschnitt an und es führt kein Weg daran vorbei sich aktiv damit auseinanderzusetzen, wie es nun für Dich und den Vater Deiner Kinder weitergehen soll. Fragt euch: Was sind wir füreinander? Wie gut kennen wir uns? Wie wollen wir unsere nächsten Jahre gemeinsam gestalten?

Verbringt wieder mehr Zeit zu zweit

Den meisten Paare gelingt es, sich auf die neue Situation einzustellen und sich wieder ganz anders wahrzunehmen - nämlich als Mann und Frau und nicht in erster Linie als Mama und Papa. Das braucht jedoch ein wenig Zeit - und die solltest ihr euch nehmen. Eine gute Gelegenheit, um über die Zukunft nachzudenken, ist ein gemeinsamer Urlaub - natürlich ohne Kinder oder Enkelkinder. Der Abstand vom Alltag hilft Dir vielleicht wieder klar zu erkennen, was Du an Deinem Partner hast. Überlegt euch gemeinsam, wie ihr eure nächsten Jahre gestalten wollt und was euch dabei wichtig ist. Findet Kompromisse, mit dem jeder gut leben kann und versucht, euch auch körperlich wieder nahe zu kommen. Es wäre schade, wenn ihr nach all den Jahren nur noch ein rein platonisches Verhältnis pflegen würdet.

Tipp: Schreibe eine Liste mit Dingen, die Dir wichtig sind

Um eine Gesprächseinstieg zu finden, was eure Zukunft angeht, kann jeder zunächst für sich aufschreiben, was er sich vom jeweils anderen erwartet und wie er die nächsten Jahre gestalten möchte.

Bildquelle: mvscreativos / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
MUTTERLEBEN.CH
Mütter mitten im Leben
Google mutterlebenFB mutterlebenTwitter mutterlebenRSS mutterlebenMail mutterleben
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden